Gewinner der Code Competition: Marc

Herzlichen Glückwunsch!

Marc konnte mit seinem Code komplett überzeugen und gewinnt die Code Competition “Uniplaner”. Herzlichen Glückwunsch!
Im folgenden interview stellt Marc sich und seine Lösung kurz vor – spannend!

IT-Talents: Hallo Marc, herzlichen Glückwunsch zu Deinem ersten Platz bei der Code Competition „Uni-Planer“! Erzähl den anderen IT-Talenten doch kurz etwas über Dich.

Marc: Hallo, erst mal vielen Dank, dass ihr uns jungen Berufsstartern und Studenten die Möglichkeit gebt, unsere Fähigkeiten zu erweitern und mit den Firmen erste Kontakte knüpfen zu können.
Jetzt aber zu mir:
Mein Name ist Marc, ich bin 25 Jahre alt und habe eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung gemacht. Bereits während der Ausbildung wurde mir allerdings klar, dass mir die Ausbildung alleine auf Dauer nicht reichen wird. Da ich aber auch keine Lust auf ein “trockenes” Studium hatte und das Heinrich-Hertz-Europakolleg in Bonn zusätzlich ein Studium zum Staatlich geprüften Informatiker in Form einer Abendschule anbot habe ich bereits während meiner Ausbildung damit gestartet.
Dass die Abendschule + Ausbildung + Beruf nicht ganz einfach ist, war mir zwar bewusst – aber wenn nicht jetzt wann dann 😉
Meine Abendschule werde ich dieses Jahr zum Ende des Schuljahres dann auch (hoffentlich) erfolgreich beenden.

IT-Talents: Was hat Dich motiviert, an der Competition teilzunehmen und wie bist Du auf den Wettbewerb aufmerksam geworden?

Marc: Ich kenne die IT Talents Seite bereits länger und habe schon an anderen Competitions Teilgenommen.
Diese Competition kam mir dann allerdings sehr gelegen. Ich wollte mich endlich mal aus der gewohnten TYPO3 CMS Welt herauswagen und mich breiter aufstellen was PHP Frameworks angeht.
Zunächst versuchte ich mich mit dem Flow Framework und anderen “großen” Frameworks. Hängen geblieben bin ich dann an Symfony. Jetzt fehlte nur noch eine sinnvolle Aufgabe um nicht komplett für den „Mülleimer“ zu programmieren – und dann war sie da, die neue Code Competition.
Das Szenario war quasi perfekt um zum einen Symfony mal genauer zu testen und zum anderen auch in der Frontend Komponente das JS Framework React zu verwenden.

IT-Talents: Wie bist Du an die Lösung der Aufgabenstellung herangegangen? Hattest Du schon Erfahrung mit Server/Client-Anwendungen und Webprogrammierung?

Marc: Zunächst habe ich natürlich überlegt was die Anwendung alles können muss. Diese Features habe ich dann versucht weiter zu spezifizieren und zu beschreiben. Nachdem das grob geschehen ist, habe ich angefangen mir ein UML Diagramm und ein Datenbankdesign zu skizzieren.
Bei der Programmierung habe ich darauf geachtet, möglichst viel zu kommentieren und modular zu halten, um später noch Erweiterungen hinzufügen zu können. So entstand zum Beispiel das erste Frontend noch komplett ohne JavaScript und React Framework.
Da ich in einem Unternehmen arbeite, welches überwiegend Webanwendungen programmiert, war mir die Client / Server Architektur sowie die Apache / PHP / MySQL Umgebung bereits bekannt.

IT-Talents: Welche Probleme sind bei der Entwicklung der Software aufgekommen? Wie lange hat die Entwicklung gedauert?

Marc: Wirkliche Probleme sind eigentlich nicht vorgekommen. Natürlich stößt man immer mal wieder auf kleinere Fallstricke, wo man aufpassen muss und eine gute Lösung finden muss. Beim Thema Polymorphie und PHP bin ich dann aber doch an Grenzen gestoßen, die ich nicht erwartet hätte. Aus der C / C++ / C# Welt war ich es gewohnt, einfach e typecasts durchführen zu können, das funktioniert leider nur bedingt mit PHP. Für mein Problem hätte ich erst das komplette Objekt serialisieren müssen und danach mit der “Ziel” Klasse neu instanziieren müssen – das wollte ich dann nun wirklich nicht. Dieses Thema werde ich aber weiter recherchieren 😉
Da die Aufgabenstellung meiner Meinung nach sehr umfangreich war, habe ich in die Entwicklung schon so einige Stunden investiert. Für Recherche, Planung, Dokumentation und Programmierung würde ich schätzen, sind ca. 40 Stunden zusammengekommen Aber so ganz genau habe ich auch nicht auf die Uhr geschaut. Da es auch mein erstes Symfony Projekt war, musste ich dann auch öfter mal im Internet recherchieren.

IT-Talents: Und was hast Du durch die Entwicklung gelernt?

Marc: Symfony ist ein unheimlich performantes und flexibles PHP Framework mit viel Potenzial. Besonders in Verbindung mit Doctrine macht es einfach Spaß damit zu Arbeiten. Lästige Aufgaben, wie das Anlegen von Tabellen erledigt Doctrine einfach. Auch das Anlegen von neuen Models und Controllern ist dank der Symfony Console simpel und effektiv.

IT-Talents: Zu guter Letzt: Was würdest Du Dir thematisch gerne einmal als Code Competition wünschen?

Marc: Im Moment beschäftigt mich das Thema IT-Security, daher würde ich mich über eine Competition mit Reverse Hacking oder anderen Hacking Themen interessieren, gerne auch in Bezug auf Security und Sicherheitslücken in Webanwendungen.

IT-Talents: Vielen Dank für Deine Teilnahme, das Interview und viel Spaß mit Deinem Gewinn 😉

Themenrelevante Anzeige

Exklusiv: Mit den besten IT-Arbeitgebern vernetzen!


Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen