Florian gewinnt dritten Platz bei Code Competition

Mit seiner Lösung in C# wird er zu einem unserer Hackathon-Gewinner!

Florian konnte mit seiner Abgabe bei der Code Competition “Zapfsäulenkönig” überzeugen und sich beim Programmierwettbewerb einen dritten Platz sichern. Im Folgenden stellt er sich und seine Lösung kurz vor, herzlichen Glückwunsch!

Besonders überzeugt hat die gute Dokumentation des eingereichten Codes in Form einer Dokumentation über die Benutzung des Programms als .pdf-Datei, eine technisch gehaltene Readme und eine strukturierte Kommentierung.

IT-Talents: Herzlichen Glückwunsch Florian zum dritten Platz bei der Code Competition 05/2016 („Zapfsäulenkönig“)! Stell Dich doch den anderen IT-Talenten kurz vor.

Florian: Vielen Dank. Ich heiße Florian, ich bin gerade 20 geworden und bin im letzten Ausbildungsjahr zum Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung. Seit September dieses Jahres studiere ich, neben der Ausbildung, Wirtschaftsinformatik an der TH Köln. Ich interessiere mich schon seit vielen Jahren für die Informatik und habe mit 13 Jahren angefangen Internetseiten zu entwickeln. Mittlerweile liegt mein Interesse aber mehr in der Softwareentwicklung in C#.

IT-Talents: Was hat Dich motiviert, an der Competition teilzunehmen?

Florian: Ich programmiere gerne in meiner Freizeit und suche immer nach neuen Herausforderungen. Als ich von dieser Competition gelesen habe, hatte ich sofort ein Bild vor Augen, wie meine Lösung aussehen könnte.

IT-Talents: Und wie bist Du auf die Code Competition aufmerksam geworden?

Themenrelevante Anzeige

Exklusiv: Mit den besten IT-Arbeitgebern vernetzen!


Florian: Auf IT-Talents bin ich vor ca. 1 Jahr, über Facebook, aufmerksam geworden und ich verfolge schon länger die Code-Competitions. Bisher hatte ich allerdings noch keine Zeit auch einmal teilzunehmen. Glücklicherweise hat es dieses mal geklappt.

IT-Talents: Wie bist Du an die Lösung der Aufgabenstellung heran gegangen, und wieso hast Du Dich für die Programmierung in C# entschieden?

Florian: Am Anfang habe ich mir überlegt, welche Funktionen das Tool haben soll und in meinem Bekanntenkreis nachgefragt, welche Funktionen sinnvoll wären. Danach habe ich grob die Software mit UML-Diagrammen geplant. Zum Schluss habe ich das Programm implementiert.
Ich programmiere mittlerweile seit mehr als 5 Jahren, im privaten und beruflichen Bereich, in C#. Daher war sofort klar, dass ich die Code-Competition in C# programmiere.

IT-Talents: Welche Probleme sind bei der Entwicklung der Software aufgekommen? Wie lange hat die Entwicklung gedauert?

Florian: Glücklicherweise hatte ich keine schwerwiegenden Probleme bei der Entwicklung. Daher war ich auch recht schnell fertig. Insgesamt habe ich ca. 30 Stunden an dem Programm gearbeitet. Aber natürlich gab es immer mal wieder kleinere Bugs, die ich noch behoben musste.

IT-Talents: Sehr interessant, was hast Du durch die Entwicklung gelernt?

Florian: Ich habe versucht einige Tipps aus dem Buch „Clean Code“ von Robert C. Martin anzuwenden. Dadurch konnte ich die meisten Bugs schneller beheben und Programmerweiterungen einfacher implementieren. Die Code-Competition hat mir geholfen, die Tipps aus dem Buch praktisch anzuwenden. Zum Beispiel Methoden und Klassen eindeutig zu benennen und klein zu halten, so dass man auch noch in einem halben Jahr genau weiß, was die Aufgabe dieses Programmteils war.

Themenrelevante Anzeige

Exklusiv: Mit den besten IT-Arbeitgebern vernetzen!


IT-Talents: Was würdest Du Dir thematisch gerne einmal als Code Competition wünschen?

Florian: Ein Programm, das effizient große Datenmengen auswertet. Oder ähnliche Aufgaben, bei denen es um Performance geht.

IT-Talents: Vielen Dank für Deine Teilnahme, das Interview und viel Spaß mit Deinem Gewinn 😉

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen