Die 5 coolsten Raspberry PI Projekte

Raspi Projekte

Was man mit dem Mini-Rechner alles machen kann, inklusive Anleitungen.

Dank seiner erstklassigen Vielseitigkeit hat sich der Raspberry Pi im Laufe der Jahre als der beliebteste Single-Board-Computer auf dem Markt etabliert. Im Folgenden zeigen wird Dir einige Projekte, die Du mit einem Raspberry PI umsetzen kannst.

Seit seinem Marktstart im Jahr 2012 hat der Raspberry PI in seinen zahlreichen Versionen und Ausführungen die Herzen der internationalen Bastler-Community erobert. Diese weltweite Beliebtheit des Einplatinencomputers ist darauf zurückzuführen, dass es nach wie vor in seiner Preisklasse fast konkurrenzlos und gleichzeitig unglaublich vielseitig nutzbar ist.

Ob als mobiler Mini-Computer, ferngesteuerter Mediaserver oder als Werbeblocker, der Raspberry PI ist ein wahrer Alleskönner.

Wir zeigen Dir im Folgenden fünf praxistaugliche Einsatzmöglichkeiten für den performanten Single-Board-Computer inklusive Anleitungen

Raspberry Pi als performanter Streaming-Player

Streaming

Dass der Raspberry Pi ein Stück seiner enormen Popularität der Open-Source-Mediacenter-Software Kodi verdankt, ist kein Geheimnis. In Kombination mit Kodi verwandelt sich der Raspberry PI zu einem leistungsstarken Player für lokale und gestreamte multimediale Dateien, wie zum Beispiel Musik, Filme, Videos und viel mehr. Auf diese Weise lässt sich ein gewöhnlicher LED-Fernseher ohne Smartfunktion mit vergleichsweise wenig Aufwand zu einem multimedialen Alleskönner nachrüsten.

-> Zur Anleitung

Raspberry Pi als Linux-Computer

Linux Raspi

Bei allen Einsatzmöglichkeiten, die der Single-Board-Computer bietet, ist der Raspberry auch als traditioneller Linux-Rechner stets eine Überlegung wert. Selbstverständlich kann der Raspi leistungstechnisch mit den Möglichkeiten eines dedizierten Desktop-PCs nicht mithalten, die aktuelleren Raspi-Modelle lassen sich jedoch durchaus für einfachere Aufgaben wie beispielsweise E-Mail, Textverarbeitung und Internetsurfen nutzen.

Im Zusammenspiel mit einer angepassten Linux-Distro, wie zum Beispiel Raspbian, kann sich der Raspberry als Desktop-Rechner durchaus sehen lassen. Auch einfache Development-Projekte mit Skriptsprachen wie Python machen auf dem Raspberry PI Laune. Mit dem Raspberry 4 ist die Tauglichkeit der Plattform als Desktop-Ersatz deutlich gesteigert worden. Dies liegt insbesondere am schnelleren Prozessor und mehr Arbeitsspeicher.

Themenrelevante Anzeige

Exklusiv: Direkt vernetzen und Kontakt aufnehmen!

  • Unternehmenslogo von Light:Guard GmbH

    Light:Guard GmbH

    Öffentlich / Premium IT-Unternehmen / 3 Mitglieder

    Öffentlich / Premium IT-Unternehmen

    aktiv vor 2 Monaten, 1 Woche

    Licht aus am Ende des Tunnels – Bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung mit dem light:guard-System.


-> Hier geht es zur Anleitung

Raspberry Pi als private Cloud

Wolken-Cloud

Führende Cloud-Anbieter wie Microsoft, Amazon oder Google sind in Sachen Datenschutz höchst bedenklich. Wenn Du die Hoheit über Deine Daten behalten möchtest, solltest Du diese unbedingt auf der eigenen Cloud speichern. Der Raspi eignet sich hervorragend zu diesem Zweck.

Als Basis kannst Du beispielsweise Open-Source-Softwarelösungen wie beispielsweise OwnCloud oder Nextcloud nutzen. Beide Anwendungen lassen schnell und einfach auf dem Pi implementieren. Sie ermöglichen die Synchronisation und Sicherung von Daten sowie die Ausführung von cloudbasierten Anwendungen, wie zum Beispiel von Kalender oder Office-Programmen.

-> Zur Anleitung

Raspberry Pi als Werbeblocker

sicher vor Werbung

Bei der Werbung im World Wide Web handelt es sich um ein notwendiges Übel, denn darüber finanzieren sich viele kostenlose Web-Angebote. Wenn die Werbeflut aber so stark zunimmt, dass sie allmählich überhand nimmt, ist der Einsatz eines Werbeblockers durchaus berechtigt. Mit einem Raspi in Kombination mit dem Pi-Hole-Projekt lässt sich mit relativ wenig Aufwand ein effizienter und geräteübergreifender Werbeblocker implementieren. Sobald Pi-Hole auf dem Gerät aktiv ist, filtert die Software Werbung auf allen Geräten im lokalen Netzwerk.

-> Zur Anleitung

Raspberry als NAS (Network Attached Storage)

NAS-Festplatte

Alternativ zu einer privaten Cloud kann der Pi auch als Ersatz für NAS-Systeme eingesetzt werden. Dies wird durch die Open-Source-Software OpenMediaVault ermöglicht. Die Einrichtung des NAS-Systems ist dabei denkbar einfach. Das Auslaufmodell Raspberry Pi 3+ konnte schon als NAS-Speicher für kleinere Datenmengen genutzt werden. Die OpenMediaVault profitiert aber erst recht von dem schneller USB-3.0-Anschlüssen und Gigabit-Internet, die bei dem neuen Raspberry Pi 4 vorhanden sind.

-> Zur Anleitung

Fazit

Unser Artikel kratzt lediglich an der Oberfläche dessen, wozu der Raspberry imstande ist. Weltweit werden von Bastlern und Entwicklern unzählige Software- und Hardware-Projekte realisiert, sodass die Popularität des Single-Board-Computers noch lange erhalten bleiben wird. Es werden also in Zukunft immer neue und spannende Projekte auf Basis des Raspberry PI erscheinen.

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen