Henrik erreicht Platz 3 bei Code Competition!

Bei der Code Competition ging es um die Entwicklung eines Alexa-Skills

Herzlichen Glückwunsch an unser IT-Talent Henrik, das mit seiner Lösung zur Code Competition “Hey Alexa, lass uns coden!” die Fachabteilung von EDEKA Digital überzeugen konnte und den dritten Platz erreicht hat.
Wir haben Henrik ein paar Fragen zu sich und seiner Lösung gestellt.


Was hat dich motiviert, an der Competition teilzunehmen und wie bist du auf den Wettbewerb aufmerksam geworden?

Henrik: Ich bin durch Werbung auf sozialen Netzwerken auf die Competition aufmerksam geworden. Motiviert hat mich neben den großzügigen Preisen auch die Möglichkeit sich gezielt mit Alexa Skills auseinanderzusetzen. Da ich Spaß daran habe mich neuen Herausforderungen zu  stellen, bot sich mit der Code Competition ein gute Möglichkeit für mich.

Henrik, Gewinner des dritten Platzes bei der Code Competition “Hey Alexa, lass uns coden!”.

Wie bist du an die Lösung der Aufgabenstellung herangegangen? 

Henrik: Angefangen habe ich damit, mich mit den Informationen die zur Alexa bereitgestellt werden auseinanderzusetzen und einen ersten “Hello World“ Skill zu erstellen. Nachdem ich mir dann gründlich Gedanken über den Skill gemacht habe, den ich entwickeln will, habe ich angefangen die Grundfunktionen unabhängig von der Alexa Skill Api zu entwickeln und auszuprobieren. Nach einigen Tests habe ich dann diese Funktionen in den Alexa Skill eingebaut. Dabei sind dann natürlich neue Probleme entstanden, die durch gründliches lesen der Alexa Logs aber zu beheben waren.

Wieso hast du dich für Deinen Technologie-Stack (Python) entschieden?

Henrik: Da Python eine der beliebtesten Programmiersprechen ist, findet man für Python sehr viele Bibliotheken die entsprechend gut dokumentiert sind. Da ich mit Python schon einige Erfahrungen gemacht habe, bot es sich für mich an, Python zur Umsetzung zu benutzen. Durch Bibliotheken für Googlemaps usw. wird einem viel Arbeit abgenommen.

Welche Probleme sind bei der Entwicklung der Software aufgekommen? Wie lange hat die Entwicklung gedauert?

Henrik: Ein Problem mit dem ich mich beschäftigen musste war, dass die Server mit einer anderen Zeitzone als der Deutschen synchronisiert waren. Für die  Entwicklung und Einarbeitung habe ich ingesamt ca. 15 Std. benötigt.

Und was hast du durch die Entwicklung gelernt?

Henrik: Durch die Aufgabe einen Alexa Skill zu entwerfen habe ich vor allem gelernt, wie man Alexa Skills schreibt;). Außerdem konnte ich erste  Einblicke in die AWS Infrastruktur gewinnen.

Was würdest du dir thematisch gerne einmal als Code Competition wünschen?

Henrik: Ich würde mir eine Code Competition zum Thema Performance Computing wünschen, also Code zu entwickeln, der ein Problem möglichst schnell löst.

Zu guter Letzt: Wie findest du die IT-Talents.de Plattform, welche Verbesserungsmöglichkeiten siehst du?

Henrik: Das Konzept von IT-Talents finde ich super, ich würde mich freuen, wenn noch mehr Competitions Veranstaltungen etc. Angeboten werden würden.

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen