Was ist eine API?

Bei einer API (Application Programming Interface), auf deutsch “Programmierschnittstelle”, handelt es sich um die Gesamtheit der Festlegungen des Übergangs zwischen zwei Teilen eines Computersystems.

Das Format für den Informationsaustausch ist exakt vorgegeben. Diese Festlegung dient dazu, dass auf beiden Seiten der Schnittstelle die Weiterverarbeitung von Informationen erfolgen kann. Wie genau die abrufbare Funktionalität umgesetzt ist, kann Dir dabei egal sein.

Wie funktioniert eine API-Schnittstelle?

Für eine solche Schnittstelle wird die Funktionalität festgelegt und bestimmt, welche Datenformate für die Ein- und Ausgaben verwendet werden müssen. Die Implementierung der Funktionen kann sich ändern, nicht aber das Format für die Übertragung von Daten.

Dieser Aufbau entspricht der Idee der Modularität von Software. An der Schnittstelle zählt nur die Einhaltung der festgelegten Formate, was vorher und nachher passiert gehört in andere Module.

Dokumentation ist essentiell

Wichtig ist eine sorgfältige Dokumentation dieser Festlegungen, ohne deren genaue Kenntnis die Schnittstelle nicht nutzbar ist. Diese Dokumentation enthält alle Details über die angebotene Funktionalität und die Datenformate für die Übertragung.

Wie binde ich eine API ein?

Das wird von den Entwicklern der API festgelegt. Es kann zum Beispiel erforderlich sein, beim Anbieter der API ein Nutzerkonto anzulegen. In Deinen Programmen kannst Du die von der API angebotenen Funktionen wie Unterprogramme verwenden.

Welche APIs gibt es?

  • Die ersten Versionen von APIs waren Programmbibliotheken, die durchwegs in derselben Programmiersprache geschrieben waren wie die Anwendungsprogramme, die auf sie zugreifen.
  • Technisch kann man funktionsorientierte und dateiorientierte APIs unterscheiden. Die letzteren sind für Dateiaufrufe wie das Öffnen einer Datei, Lesen, Schreiben und Schließen vorgesehen.
  • Neben privaten werden immer mehr öffentliche APIs angeboten. Diese spielen kommerziell bei der Erweiterung Deines Kundenkreises und der Etablierung Deiner Marke eine wichtige Rolle.
    • Die öffentlichen APIs werden oft als remote-APIs über ein Netzwerk zugänglich gemacht, bei dem es sich um das Internet oder auch um ein lokales Netzwerk handeln kann.
    • Unter diesen APIs wiederum kann man SOAPs oder Simple Object Access Protocols identifizieren, an die Anfragen in HTTP gestellt werden. Die Antworten erfolgen meistens in Dateiformaten wie XML oder JSON.
  • Als Alternative dazu kommen immer mehr RESTs oder Representational State Transfers zum Einsatz. Diese sind kein festes Protokoll, sondern müssen nur bestimmte Bedingungen für den Ablauf von Zugriffen erfüllen. Damit sind RESTs flexibler als SOAPs.

Fazit

APIs gehören zu den klassischen Ideen in der Softwareentwicklung, die seit der Frühzeit des Computerzeitalters große Wandlungen durchgemacht haben. Die Bedeutung der Idee eines APIs wird aber gerade dadurch unterstrichen, dass APIs mit remote-Zugriff und für den modularen Aufbau von sehr komplexen Softwarelösungen noch an Bedeutung gewonnen hat.

Themenrelevante Anzeige

Exklusiv: Mit den besten IT-Arbeitgebern vernetzen!


Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen