Interview mit Stipendiat Enyang zum Basler IT-Stipendium März 2021

IT-Talents: Hallo Enyang, herzlichen Glückwunsch zu Deinem Stipendium der Basler AG. Stell Dich doch den anderen IT-Talenten kurz vor.

Enyang: Moin! Ich bin Enyang, ein 24-jähriger Masterstudent, der zurzeit IT-Management & Consulting an der Universität Hamburg studiert und sich im 2. Semester befindet. Ich beschäftige mich viel und wahnsinnig gerne mit Machine Learning und agilem Projektmanagement. In der Freizeit bin ich gerne kreativ und habe meine Passion in der Poesie gefunden.

IT-Talents: Wieso glaubst Du, hat sich Basler für Dich entschieden?

Enyang: Zunächst möchte ich mich bei der Basler AG bedanken, dass ich diese wertvolle Chance bekommen habe. Ich weiß es wirklich sehr zu schätzen, bin mir jedoch sicher, dass viele andere Bewerber diese Chance genauso verdient hätten. Ich glaube, dass ich meine Leidenschaft für die Dinge, mit den ich mich tagtäglich beschäftige, im Gespräch mit der Basler AG zum Ausdruck bringen konnte. Harte Arbeit zahlt sich aus, diese Attitüde wurde mir früher in der Kindheit schon vermittelt. Es war mir jedoch auch sehr wichtig, in meiner Bewerbung nicht zu prahlen, sondern stets bodenständig zu bleiben.

IT-Talents: Kannst Du Dir eine weitere Zusammenarbeit über die Förderung hinaus vorstellen? Ist eine weitere Zusammenarbeit geplant?

Enyang: Vorstellbar ist vieles – aber ich schaue von Tag zu Tag und freue mich wahnsinnig auf den nächsten Schritt, nämlich die Interaktionen mit der Basler AG im Rahmen des Stipendiums in den nächsten 12 Monaten.

IT-Talents: Was hat Dich an Basler gereizt, dass Du Dich bei genau diesem Partnerunternehmen beworben hast?

Themenrelevante Anzeige

Exklusiv: Mit den besten IT-Arbeitgebern vernetzen!


Enyang: Das konkrete Thema meiner Bachelorarbeit in Bereichen Deep Learning und Computer Vision geht im Vergleich mit einem Anwendungsfall, der von der Basler AG auf seiner Website präsentiert wird, in eine sehr ähnliche Richtung. Ich bin von all den Anwendungsfällen, mit den sich die Basler AG beschäftigt, speziell im Bereich Medizin, begeistert. Es scheint für mich das perfekte Match zu sein und ich wusste vom ersten Moment an, dass es für mich eine zusätzliche Motivation wäre, mich in den Themengebieten zu vertiefen.

IT-Talents: 100€ Förderung im Monat – was hast Du mit der Unterstützung vor?

Enyang: Ich habe ein Softwareprojekt mit einigen Studenten von anderen Universitäten, das kurz- und mittelfristig von dem Geld profitieren könnte, wenn es um Serverkosten oder potenzielle Investition in Freelancer geht. Wenn nach einem Jahr noch etwas von diesem Geld übrigbleiben sollte, habe ich mir vorgenommen, das restliche Geld an Kinder in extremer Armut in China zu spenden und ihnen beispielsweise Schulsachen zu schenken.

IT-Talents: Ist Dir Basler vor dem Stipendium bereits ein Begriff gewesen?

Enyang: Obwohl ich nur ca. 10 Kilometer vom Firmensitz der Basler AG entfernt wohne und dort auch mal vorbeigefahren war, habe ich das Unternehmen tatsächlich durch die Bewerbung für das Stipendium erstmals kennengelernt, wahrscheinlich weil ich in den letzten 3, 4 Jahren in Berlin gelebt und studiert hatte. Während meiner Bewerbung habe ich mir Zeit genommen, um das Unternehmen und dessen Geschäftsaktivitäten zu recherchieren. Es scheint ein sehr spannendes Unternehmen zu sein.

IT-Talents: Du studierst derzeit IT-Management & -Consulting im Master of Science an der Universität Hamburg. Wie gefällt Dir das Studium? Würdest Du es noch einmal beginnen?

Enyang: Das Studium hat einen starken Praxisbezug und passt inhaltlich zu meinen Interessen sowie dem Wunsch, in naher Zukunft ein Product Owner zu werden. Durch die Kooperationen mit diversen Unternehmen bekomme ich manchmal das Gefühl, mit einem Fuß in der Berufswelt zu stehen. Es war zu erwarten, dass der technische Teil im Studium etwas kürzer als der Management-Teil kommt, aber das konnte ich bisher durch Coursera-Kurse kompensieren. Bisher gefällt mir der Studiengang also insgesamt gut.

Themenrelevante Anzeige

Exklusiv: Mit den besten IT-Arbeitgebern vernetzen!


IT-Talents: Was sind Deine Pläne in den nächsten Monaten, hast Du ein besonderes Projekt, das Du verwirklichen möchtest?

Enyang: Wie eben erwähnt, habe ich das Softwareprojekt mit einigen motivierten Studenten von anderen Universitäten. Wir wollen eine Kollaborationsplattform für IT-Studenten und -Begeisterte entwickeln, um das Motto „learning by doing“ wahrhaftig auszuleben, denn um solch ein Softwareprodukt aufzubauen, lernen wir selbst als Team in jeder Hinsicht kontinuierlich viel dazu. Es wird entscheidend sein, wie wir unsere Plattform an unsere Zielgruppe herantragen und wie wir sie zur Partizipation motivieren können. Es wird mir sehr viel bedeuten, bald mit der Plattform live zu gehen.

IT-Talents: Vielen Dank für das nette Interview!


Stipendiengeber ist die Basler AG aus Ahrensburg

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen