Stipendium: Daniel wird von Materna gefördert

IT-Talents: Hallo Daniel, herzlichen Glückwunsch zu Deinem Stipendium von unserem Partnerunternehmen Materna GmbH! Stell Dich Doch den anderen IT-Talenten kurz vor.

Daniel: Ich bin Daniel und studiere derzeit Simulation Technology an der Uni Stuttgart. Mit meinen 22 Jahren bin ich einer der Älteren in meinem Jahrgang (3. Semester aktuell), was daran liegt, dass ich vor meinem Studium noch eine Ausbildung absolviert habe. Mein persönlicher Schwerpunkt in der Informatik ist die Softwareentwicklung und vor allem deren Architektur. Neben der IT habe ich noch weitere Hobbies, so spiele ich gerne Klavier und entwerfe Instrumentale, meistens ein bunter Mix aus Orchestralen und Elektronik.

IT-Talents: Wieso glaubst Du, hat sich Materna für Dich entschieden?

Daniel: Ich denke, dass meine Interessen im Bereich Industry 4.0 sowie meine Vorliebe für Microsoft-Technologien wie das .NET Framework oder die System Center Suite eine entscheidende Rolle gespielt haben.

IT-Talents: Kannst Du Dir eine weitere Zusammenarbeit über die Förderung hinaus vorstellen?

Daniel: Durchaus! Das entscheidende Kriterium für mich bei dieser Frage ist, ob ich mich mit meiner Tätigkeit identifizieren kann. Konkret bedeutet dies, dass ich auch persönlich an einem Projekt Interesse habe. Sind diese Faktoren gegeben, so kann ich mir eine weitere Zusammenarbeit gut vorstellen.

IT-Talents: Was hat Dich an Materna gereizt, dass Du Dich bei genau diesem Partnerunternehmen beworben hast?

Themenrelevante Anzeige

Daniel: Der Bereich IT-Factory und das damit verbundene Engagement im Bereich Industry 4.0 haben mich sehr gereizt. Als ich dann noch sah, dass Materna auf mir bereits bekannte Technologien setzt, war klar, dass ich mich für Materna als Partnerunternehmen entscheiden werde.

IT-Talents: 100€ Förderung im Monat – was hast Du mit der Unterstützung vor?

Daniel: Auf der einen Seite würde ich damit gerne meine Projekte finanzieren. Desto mehr Hardware dafür benötigt wird, desto tiefer muss natürlich in die Tasche gegriffen werden. Allerdings wird wohl ein Großteil davon in die Lebenshaltungskosten fließen, insbesondere in die Miete, die in Stuttgart nicht zu knapp ausfällt.

IT-Talents: Du studierst derzeit Simulation Technology an der Universität Stuttgart. Wie gefällt Dir das Studium und würdest Du es noch einmal beginnen?

Daniel: Absolut! Ich hätte es mir nicht besser vorstellen können. Es war wirklich die richtige Wahl. Der Anfang, also die ersten Semester, insbesondere mein aktuelles, waren wirklich hart. Der Umstieg von der Schule auf die Universität war wahrlich nicht einfach für mich. Mittlerweile erkennt man jedoch, worauf man so lange hinarbeitet. Es werden nun die ersten Brücken zwischen den unterschiedlichen Disziplinen geschlagen und man lernt eigenständig Methoden und Herangehensweisen aus dem einen Kontext in andere zu übertragen und anzuwenden. Die Interdisziplinarität war mir bei der Wahl meines Studiengangs deshalb auch sehr wichtig.

IT-Talents: Was sind Deine Pläne in den nächsten Monaten, hast Du neben dem Studium ein besonderes Projekt, das Du verwirklichen möchtest?

Daniel: Mit Freunden habe ich angefangen eine Plattform, welche man auch als „3D Drucker 2.0“ bezeichnen könnte, aufzubauen. Allerdings befinden wir uns alle derzeit in einer stressigen Phase unseres Studiums, weshalb das Projekt gerade stillsteht. Ich gehe allerdings davon aus, mit dem Projekt in den nächsten Monaten wieder richtig durchstarten zu können.

Themenrelevante Anzeige

Exklusiv: Mit den besten IT-Arbeitgebern vernetzen!


IT-Talents: Vielen Dank für das nette Interview!

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen