IT-Stipendium Januar 2017: Mario ist Stipendiat

Herzlichen Glückwunsch zu 1200€ Förderung!

Mario konnte mit seinem Lebenslauf und seiner Bewerbung beim IT-Stipendium Januar 2017 unser Partnerunternehmen evodion Information Technologies GmbH überzeugen. Er erhält nun ab April 2017 für 12 Monate lang jeweils 100€ Förderung pro Monat. Was er mit der Förderung vor hat, und wie er sich seine Zukunft und besonders seinen Master in Schweden vorstellt, erzählt er im Interview.

IT-Talents: Hallo Mario, herzlichen Glückwunsch zu Deinem Stipendium von unserem Partnerunternehmen evodion Information Technologies GmbH! Stell Dich Doch den anderen IT-Talenten kurz vor.

Mario: Hi zusammen und vielen Dank! Ich heiße Mario, bin 23 Jahre alt und mache aktuell den Master in Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Karlsruhe. Nebenbei arbeite ich in der Personalakquise für eine Reiseagentur sowie hin und wieder als freiberuflicher Programmierer. Da ich gerne unterwegs bin, war ich schon während meines Bachelorstudiums mehrere Semester im Ausland und kann mir sehr gut vorstellen, nach dem Studium als Berater zu arbeiten.

IT-Talents: Wieso glaubst Du, hat sich evodion für Dich entschieden?

Mario: Ich vermute, dass einerseits mein Lebenslauf ausschlaggebend war: Meine Noten sind akzeptabel, ich war Tutor an der Hochschule, habe diverse Praktika absolviert und nebenbei Auslandserfahrung gesammelt. Vielleicht stach ich aber auch durch meine Tätigkeit als Reiseleiter zwischen Bachelor und Master aus der Masse hervor. Andererseits ist für evodion bestimmt auch interessant, dass ich kurz vor meinem Abschluss und damit auch kurz vor dem Berufseinstieg stehe.

IT-Talents: Kannst Du Dir eine weitere Zusammenarbeit über die Förderung hinaus vorstellen?

Mario: Definitiv. Ich habe mit evodion bereits ein sehr sympathisches Gespräch geführt. Das Leistungsspektrum der Firma entspricht in etwa meinen persönlichen Interessen. Außerdem kann ich mir Hamburg gut als eine Stadt vorstellen, in welcher ich nach dem Studium leben und arbeiten werde. Diese Mischung ist für mich durchaus interessant 🙂

Themenrelevante Anzeige

Exklusiv: Mit den besten IT-Arbeitgebern vernetzen!


IT-Talents: Was hat Dich an evodion gereizt, dass Du Dich bei genau diesem Partnerunternehmen beworben hast?

Mario: Ausschlaggebend waren für mich vorallem die angenehme Größe der Firma, das Leistungsspektrum sowie der Standort in Hamburg. Ich kann mir nur wenige Städte vorstellen, in denen ich später einmal arbeiten möchte. Zudem habe ich bereits die Erfahrung gemacht, dass in sehr großen Firmen alles etwas träge abläuft. Von evodion verspreche ich mir dagegen interessante Aufgaben, viel Verantwortung und agile Prozesse sowie Arbeitsweisen.

IT-Talents: 100€ Förderung im Monat – was hast Du mit der Unterstützung vor?

Mario: Ab August werde ich meine Masterarbeit an einer schwedischen Universität schreiben. Bekannterweise ist das Leben in Schweden relativ teuer. Das Geld möchte ich darum dazu verwenden, mich in Schweden besser auf meine Abschlussarbeit fokussieren zu können und ggf. einen Teil der Reisekosten zu finanzieren.

IT-Talents: Du studierst derzeit Wirtschaftsinformatik im Master an der Hochschule Karlsruhe. Wie gefällt Dir das Studium und würdest Du es noch einmal beginnen?

Mario: Insgesamt gefällt mir das Studium sehr gut. Das Tolle am Masterstudium ist, dass man im Vergleich zum Bachelorstudium sehr viele Freiheiten hat. Die Vorlesungen kann man sich relativ frei zusammenstellen und damit Schwerpunkte setzen, die den persönlichen Interessen entsprechen. Organisatorisch könnte es jedoch besser laufen, aber ich denke, mit diesem Problem haben die meisten Hochschulen zu kämpfen. Wenn ich mich noch einmal entscheiden könnte, würde ich den Master statt in Karlsruhe wahrscheinlich eher komplett im Ausland machen.

IT-Talents: Was sind Deine Pläne in den nächsten Monaten, hast Du neben dem Studium ein besonderes Projekt, das Du verwirklichen möchtest?

Mario: Größere Projekte stehen vorerst nicht an. Neben dem Studium mag ich mich im kommenden Semester etwas mehr mit meinem Amazon Echo auseinandersetzen und einige Skills dafür veröffentlichen. Nebenbei gilt es dann schließlich auch, meine Abschlussarbeit in Schweden zu organisieren. Ich kann mir vorstellen, dass es nicht so einfach wird, ein Thema zu finden, mit dem sowohl mein deutscher Betreuer, mein schwedischer Betreuer als auch ich zufrieden sind.

IT-Talents: Vielen Dank für das nette Interview und viel Erfolg bei Deiner Masterarbeit in Schweden!

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen