Christian aus Regensburg wird unser IT-Stipendiat

Vielen Dank an alle Teilnehmer des Votings beim IT-Stipendium 2015! Ihr habt Euch für Christian entschieden. Damit ist er unser vierte Stipendiat. Im Interview erzählt uns der Wirtschaftsinfo-Student u.a. was er mit dem Fördergeld anstellen möchte und warum seinem Studiengang das Attribut “Elite” verliehen wird.

Lieber Christian, Du hast beim Voting des IT-Stipendiums 2015 überzeugt und bist nun Stipendiat von IT-Talents. Herzlichen Glückwunsch!

Wer bist Du, was machst Du?

Hallo zusammen, ich bin Christian und studiere im ersten Mastersemester Wirtschaftsinformatik an der Universität Regensburg. Das war nicht immer so. Vor meiner Zeit südlich des Weißwurstäquators war ich 2 Jahre als Consultant tätig und habe zuvor ein duales Studium in Wirtschaftsingenieurwesen mit integrierter Ausbildung zum Fachinformatiker bei der GISA GmbH absolviert. Mein fehlendes Talent im “Still-Sitzen” versuche ich mit viel Motivation für Breakdance auszugleichen. Neben den sportlichen Ausgleich brenne ich für neue Technologien und aktuelle Fragestellungen der Wirtschaftsinformatik. An dieser Stelle vielen Dank an alle, die mich bei dem IT-Stipendium 2015 unterstützt haben.

Du belegst an der Universität Regensburg den Elitestudiengang Wirtschaftsinformatik. Was unterscheidet Dein Studium von einem “gewöhnlichen” Studium?

Der Studiengang an der Universität Regensburg folgt dem Leitbild “Fördern und Fordern” und ist für mich insofern einzigartig, da die Studierenden durch Akademien, Firmenworkshops, Exkursionen und andere Trainings Schlüsselqualifikationen vermittelt bekommen und eine hohe Betreuungsintensität erfahren. Ergänzend zu diesem Programm wird jeden Studierenden auch ein Mentor bereitgestellt, sodass man sich früh mit Wissenschaft und Praxis vernetzen kann.


Dafür hat man im Studium ein höheres Arbeitspensum, so belegt man nicht nur mehr Kurse sondern auch interdisziplinare Lehrangebote und wird durch zusätzliche Seminararbeiten an die Forschung herangeführt. Am Ende des Studiums schließt man deswegen mit dem “Master of Science with Honors” ab. Was für mich entscheidend war, ist die Internationalität, welche durch ein verpflichtendes Auslandssemester gefördert wird. Damit kann ich mir einen langersehnten Wunsch erfüllen.

Wie bist Du auf IT-Talents und auf das IT-Stipendium aufmerksam geworden?

Das ging sehr schnell. Eigentlich war ich auf der Suche nach einer Stelle als Werkstudent und bin dabei über die Fachschaft der Uni Regensburg schnell auf IT-Talents aufmerksam geworden. Anfangs stand für mich die Plattform als Vermittlung zwischen Studierenden und Firmen im Vordergrund. Als ich dann auch noch bemerkte, dass IT-Talents sogar ein Stipendium vergibt, wollte ich mir diese Chance nicht entgehen lassen, habe nicht lange gezögert und mich beworben. Und mit der Werkstudenten-Stelle hat es auch noch geklappt. Danke dafür.

Du wirst 1 Jahr lang monatlich mit 100 Euro unterstützt. Welchen Tätigkeiten wirst Du Dich nun mehr widmen können?

Die finanzielle Förderung kommt mir sehr gelegen, denn damit kann ich endlich den TOEFL absolvieren und damit die letzte Hürde für ein Auslandssemester nehmen. Außerdem werde ich Sprachkurse absolvieren, damit ich mich – voraussichtlich in China – auch verständigen kann. Zu guter letzt habe ich nun mehr Freiräume für die Uni und kann mich dank Euch mehr auf das Studium konzentrieren.

Ausblick: Was liegt in der nächsten Zeit bei Dir an?

Im Februar stehen die ersten Prüfungen an. Das heißt also mit viel Kaffee und Keksen die Bücher zu wälzen und fleißig zu lernen. Danach will ich die Vorbereitungen für das Auslandssemester treffen. Das heißt Sprachkurse absolvieren, sodass ich im nächsten Wintersemester fit für das Ausland bin.

Vielen Dank für das Gespräch, Christian, und viel Erfolg weiterhin.**

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen