Der Dritte im Bunde: Magnus gewinnt bei Code Competition

IT-Talents: Hallo Magnus, herzlichen Glückwunsch zu Deinem dritten Platz bei der Code Competition „Dynamischer Dungeon“! Erzähl den anderen IT Talenten doch kurz etwas über Dich.

Magnus: Hallo, ich heiße Magnus, bin 23 Jahre alt und studiere derzeit an der RWTH Aachen einen eher unbekannten Studiengang mit dem Namen „Computational Engineering Science“ oder kurz CES. Ich arbeite gerade an meiner Abschlussarbeit, weswegen das Timing der Code Competition für mich eigentlich eher ungünstig war. Aber bei einer so spannenden Aufgabe konnte ich natürlich nicht Nein sagen.

IT-Talents: Was hat Dich motiviert, an der Competition teilzunehmen und wie bist Du auf den Wettbewerb aufmerksam geworden?

Magnus: Ich habe bereits an früheren Code Competitions teilgenommen, wodurch ich mit dem Format schon vertraut war. Motiviert war ich vor Allem dadurch, dass die Aufgabenstellung so interessant war. Spiele Programmieren ist ja mehr oder weniger das Thema, weswegen jeder mit Programmieren anfängt. Außerdem war die Aufgabe recht offen gestellt, sodass man sich tolle Features ausdenken konnte.

IT-Talents: Wie bist Du an die Lösung der Aufgabenstellung herangegangen? Hattest Du schon Erfahrung mit der Entwicklung von Wegfindungsalgorithmen und eigenen Spielen?

Magnus: Der erste Schritt war natürlich erst einmal ein Labyrinth zu generieren. Da es zahlreiche verschiedene Ansätze gibt, war vor Allem die Schwierigkeit einen Geeigneten zu finden, der „schöne“ Labyrinthe erzeugt, also möglichst auch mit Schleifen und längeren Passagen. Danach musste dann noch irgendwie ein Spiel daraus gemacht werden, aber ab da hat es auch mehr Spaß gemacht, sich ständig neue Elemente einfallen zu lassen.

IT-Talents: Welche Probleme sind bei der Entwicklung der Software aufgekommen? Wie lange hat die Entwicklung gedauert?

Themenrelevante Anzeige

Magnus: Da das Ganze nun schon etwas her ist, bin ich mir gar nicht mehr so sicher. Aber ich habe definitiv den ganzen Monat gebraucht. Hat aber auch viel Spaß gemacht, wodurch es sich nicht so lange angefühlt hat 😉
Probleme lagen vor Allem in der grafischen Darstellung, auch wenn diese nicht besonders hübsch geworden ist, und andererseits auch an der Bewegung der
Spielfiguren (Wegfindung, nicht an Ecken hängen bleiben, …)

IT-Talents: Und was hast Du durch die Entwicklung gelernt?

Magnus: Generell, verbessern sich durch solche Competitions ja immer die Kenntnisse der benutzten Programmiersprache, bei mir also C#. Weiterhin bekam ich auch schon kurze Einblicke in die (2D-)Spieleprogrammierung, wie etwa wie man eine Game Loop strukturiert oder flüssige Einheitenbewegung erzeugt.

IT-Talents: Du bekommst 200€ Preisgeld. Was hast Du mit dem Gewinn vor?

Magnus: Da bin ich mir noch gar nicht so sicher, aber ich werde das vielleicht nutzen, um meine in die Jahre gekommene Grafikkarte endlich mal aufzurüsten.

IT-Talents: Zu guter Letzt: Was würdest Du Dir thematisch gerne einmal als Code Competition wünschen?

Magnus: Dynamic Dungeon an sich hat mir schon super gefallen, muss ich sagen. Ich wüsste gar nicht, was für ein Thema mir noch lieber wäre.

Themenrelevante Anzeige

IT-Talents: Vielen Dank für Deine Teilnahme, das Interview und viel Spaß mit Deinem Gewinn 😉

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen