Was ist und kann das Tool JIRA?

Möglichkeiten des Entwicklungstools für agile Teams

JIRA ist ein von der australischen Firma Atlassian entwickeltes Tool. Es wird zur Fehlerverfolgung, Problemverfolgung und zum Projektmanagement verwendet. Der Name “JIRA” ist eigentlich vom japanischen Wort “Gojira” abgeleitet, das “Godzilla” bedeutet.

Die grundlegende Verwendung dieses Tools ist die Verfolgung von Problemen und Fehlern im Zusammenhang mit Ihrer Software und Ihren mobilen Anwendungen. Deshalb wird das Tool auch für das Projektmanagement eingesetzt. Das JIRA Dashboard besteht aus vielen nützlichen Funktionen und Features, die die Handhabung von Problemen erleichtern. Einige der wichtigsten Funktionen stellen wir im folgenden Absatz vor.

Wofür wird Jira benutzt, welche Möglichkeiten bietet Jira?

JIRA verwendet die Begriffe “Issues” und “Issue-Typen”, welche die Möglichkeiten der Anwendung beschreiben. Dieser Abschnitt stellt die Begriffe in diesem Zusammenhang vor.

Was ist ein JIRA Issue?

Ein JIRA-Issue kann ein Fehler oder Problem in einem spezifischen Projekt sein. Sobald ein Projekt angelegt oder importiert wurde, können Issues angelegt werden.
Unter Issues findest Du weitere nützliche Funktionen wie z.B.:

  • Ausgabetypen
  • Workflow’s
  • Bildschirme
  • Felder
  • Attribute ausgeben

Ausgabetypen

Der Issue Type zeigt alle Arten von Elementen an, die über JIRA erstellt und verfolgt werden können. JIRA-Probleme werden in verschiedene Formen wie neue Funktionen, Unteraufgaben, Fehler usw. eingeteilt.

In JIRA gibt es zwei Arten von Artenschemata:

  • Standard Issue Type Scheme: In der Standardeinstellung werden alle neu erstellten Issues automatisch zu diesem Schema hinzugefügt.
  • Agile Scrum Issue Type Scheme: Probleme und Projekte im Zusammenhang mit Agile Scrum werden dieses Schema verwenden.

Abgesehen von diesen beiden Schemata kannst Du die Schemata auch manuell nach Bedarf hinzufügen, z.B. haben kannst Du ein IT- und Supportschema erstellen.

JIRA-Komponenten

Komponenten sind Teilbereiche eines Projekts. Sie dienen dazu, Probleme innerhalb eines Projekts in kleinere Teile zu gruppieren. Komponenten fügen den Projekten einige Strukturen hinzu, die sie in Features, Teams, Module, Teilprojekte und mehr aufteilen. Mit Hilfe von Komponenten kannst Du Berichte erstellen, Statistiken erstellen und auf Dashboards anzeigen.

JIRA-Bildschirm

Wenn die Ausgabe in JIRA erstellt wird, wird sie in verschiedene Felder eingeteilt und dargestellt, diese Anzeige des Feldes in JIRA wird als Dynpro bezeichnet. Dieses Feld kann über den Workflow umgestellt und bearbeitet werden. Für jede Ausgabe kannst Du den Bildschirmtyp zuweisen.

Attribute ausgeben
Issue-Attribute umfassen
Status
Beschlüsse
Prioritäten

Status: Verschiedene Status werden verwendet, um den Fortschritt eines Projekts anzuzeigen, zum Beispiel To do, InProgress, Open, Closed, ReOpened und Resolved. Ebenso bietet das Tool Auflösungen und Prioritäten. Die Auflösung beschreibt den Fortschritt des Problems wie Repariert, Wird nicht repariert, Duplizieren, Unvollständig, Kann nicht reproduziert werden, Fertig.

Sicherheitsschemata ausgeben

Mit dieser Funktion in JIRA kannst Du steuern, wer die Issues sehen darf. Sie besteht aus mehreren Sicherheitsstufen, denen Benutzer oder Gruppen zugeordnet werden können. Du kannst die Sicherheitsstufe für die Issues beim Anlegen oder Bearbeiten eines Issues festlegen.

Ebenso gibt es ein Standard-Berechtigungsschema, dem jedes neue Projekt, das erstellt wird, zugewiesen wird. Berechtigungsschemata erlauben es Ihnen, einen Satz von Berechtigungen zu erstellen und diesen Satz von Berechtigungen auf jedes Projekt anzuwenden. Somit ist JIRA ideal für die Arbeit in Gruppen mit verschiedenen Berechtigungen und Funktionen.

Systemverwaltung

Einige der nützlichen Funktionen, die JIRA admin den Benutzern bietet, sind:

Themenrelevante Anzeige

Exklusiv: Mit den besten IT-Arbeitgebern vernetzen!


Audit-Protokoll

Unter Audit-Log lassen sich alle Details zu dem angelegten Issue und den in den Issues vorgenommenen Änderungen einsehen.

Problem Verlinkung

Dies zeigt an, ob Probleme mit einem anderen Problem verknüpft sind, das bereits im Projekt vorhanden ist.

Post in JIRA

Mit dem Mail-System im Admin kannst Du Probleme an ein Konto auf einem POP- oder IMAP-Mailserver oder Nachrichten, die von einem externen Mail-Dienst in das Dateisystem geschrieben wurden, mailen.

Ereignisse

Ein Ereignis beschreibt den Status, die Standardvorlage und die Zuordnung von Benachrichtigungsschema und Workflow-Übergangspostfunktion für das Ereignis. Die Ereignisse werden in zwei Kategorien eingeteilt: Systemereignis (JIRA-definierte Ereignisse) und benutzerdefinierte Ereignisse (benutzerdefinierte Ereignisse).

Merkliste

JIRA ermöglicht es Dir, ein bestimmtes Problem zu beobachten. Dabei bleibst Du über alle Aktualisierungen in Bezug auf dieses Problem informiert.

Issue-Sammler

In Form von JIRA-Ausgaben kannst Du über einen Issue-Sammler Feedback zu jeder Website einholen. Wenn Du in der Administration auf Issue-Kollektoren klickst, öffnet sich die Option Add Issue Collector. Sobald Du das Erscheinungsbild eines Issue Collectors konfiguriert hast, kann das generierte JavaScript in eine beliebige Website eingebunden werden, um Daten zu sammeln.

Entwicklungswerkzeuge

Du kannst auch Deine Software-Entwicklungswerkzeuge über diese Admin-Funktion an JIRA anbinden. Du musst dazu nur die URL der Anwendung eingeben, mit der die Verbindung hergestellt werden soll.

Themenrelevante Anzeige

Mit diesen Funktionen lässt sich JIRA auch für Projekte außerhalb der IT einsetzen. Ist der Einsatz im IT-Umfeld geplant, so bietet JIRA von Haus aus zahlreiche Methoden wie zum Beispiel SCRUM, die den Einsatz vereinfachen.

Welche Skills brauche ich, um mit Jira arbeiten zu können?

Wenn Du bereits mit IT-Systemen und Projektmanagementmethoden vertraut bist, kannst Du direkt in JIRA loslegen. Je nach Einsatzgebiet sind dazu einige administrative Aufgaben zu erledigen.
Empfehlenswert für die Arbeit mit JIRA sind auf jeden Fall Kenntnisse im Projekt Management. Für den Einsatz im Customer Support empfiehlt sich ITIL, um das System optimal zu nutzen.

Der Einstieg in Jira:

Videos von YouTube werden aus Gründen des Datenschutzes erst angezeigt, wenn die Entsprechenden Cookies akzeptiert wurden. Bitte akzeptiere statistics, marketing cookies, um das Video zu sehen.

Fazit

Welche Anwendungsbereiche stehen mir mit Jira-Kenntnissen offen, was kann ich verdienen (Gehalt)?
Als JIRA-Experte stehen Dir eine Vielzahl von Jobs offen. Diese können in der Softwareentwicklung und im Support liegen. Aber auch im allgemeinen Projektmanagement wird JIRA erfolgreich eingesetzt und bietet Karrieremöglichkeiten. Die Gehaltsspanne reicht dabei von EUR30K/Jahr für einfache Jobs im Customer Support bis hin in den sechsstelligen Bereich für erfahrene Projekt Manager.

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen