Was ist GAIA-X?

Gaia X

Eine effektive europäischen Cloud mit europäischen Regeln und Standards

Europäische Konzerne wünschen sich eine europäische Cloud. Am 4. Juni wurden ersten Einzelheiten zur technischen Struktur vorgestellt. GAIA-X soll auf europäischen Standards und Regeln basieren sowie eine effiziente Umsetzung dieser Vorstellungen ermöglichen.

Worum handelt es sich bei GAIA-X?

GAIA-X ist ein europäisches Cloud-Projekt. Am 4. Juni erfolgte eine Veröffentlichung der ersten Einzelheiten zur technischen Architektur.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und sein französischer Amtskollege Bruno Le Maire nahmen zusammen mit Unternehmen und Organisationen an einer Videokonferenz teil.

Unter den Experten seitens der Unternehmen waren die Deutsche Telekom, SAP, Siemens, DE-CIX, Bosch, Arago, Festo und Atos vertreten. Verbände wie Eco, BDI und Bitkom ergänzten die Seite der Organisationen. Die Videokonferenz stellte das Konzept hinter GAIA-X vor, zeigte erste Pläne für eine gemeinsame Steuerorganisation und veröffentlichte erstmals Einzelheiten zur technischen Architektur des neuen Cloud-Projektes.

Was ist das Konzept hinter GAIA-X?

GAIA-X basiert auf einem Konzept, das europäische Standards in den Vordergrund stellt. Das erste Architekturpapier erläutert dieses Konzept und beschreibt die wesentlichen Funktionen und Rollen der europäischen Cloud. Neben den sogenannten föderierten Diensten zeigte es außerdem die Funktionsweise im Ökosystem auf. Zusätzlich wurde eine Übersicht aller Vorschläge für die Policy Rules and Architecture of Standards, kurz PRAAS, vorgestellt. Diese beinhalteten ebenfalls eine Beschreibung des Prozesses, der diese weiterentwickeln soll.

Die Architektur des Projektes basiert dabei auf europäischen Regeln sowie Standards und soll diese in effektiver Weise umsetzen. Der IT-Branchenverband Bitkom forderte außerdem eine schnelle Umsetzung. So soll GAIA-X in möglichst naher Zukunft erste Angebote auf den Markt bringen. Um dieses Vorhaben zu ermöglichen, benötigt das Projekt eine offene sowie arbeitsfähige Organisation.

Was sind Vorteile und Möglichkeiten von GAIA-X?

  • Das Projekt der europäischen Cloud basiert auf europäischen Regeln und Standards. GAIA-X soll diese nicht nur einhalten, sondern auch effektiv umsetzen.
  • Des Weiteren soll die Cloud eine leistungsfähige, sichere und souveräne digitale Infrastruktur bereitstellen.
  • Diese soll den Zugang zu Daten, deren Speicherung und Verarbeitung erleichtern. Nach Aussage des Vorstandsvorsitzenden des Internet-Wirtschaftsverbandes Eco, Oliver Süme, soll Europa langfristig von einer solchen Infrastruktur profitieren.
  • Hinzu kommt die Verkehrswende, die die Energie- und Automobilwirtschaft vor Herausforderungen stellt. Es braucht daher eine Zusammenarbeit beider Branchen, um den Ausbau der Ladeinfrastruktur sowie die digitale Steuerung der Energieversorgung zu optimieren.
  • GAIA-X kann somit eine wichtige Rolle beim Auf- und Ausbau eines smarten Stromnetzes spielen, das eine digitale Steuerung über die Sektorengrenzen hinweg ermöglicht. Hierfür braucht es einheitliche Zugangsregeln sowie Schnittstellen, die einen sicheren, nachvollziehbaren und transparenten Datentransfer ermöglichen. Als europäisches Cloud-Projekt soll GAIA-X genau diese Anforderungen umsetzen.

Was sind Nachteile und Grenzen von GAIA-X?

Hinter dem Cloud-Projekt GAIA-X steht eine Initiative aus Experten von IT-Unternehmen sowie IT-Verbänden. Diese beschäftigen sich unter anderem mit der Frage, wie sich ein Zugriff der USA auf europäische Server vermeiden lässt. So besteht die Sorge, dass europäische Unternehmen durch die Nutzung von Cloud-Diensten eine Abhängigkeit gegenüber US-Konzernen wie Amazon, Google oder Microsoft entwickeln könnten.

Da die EU-Kommission allerdings mit den USA über ein Datenaustauschabkommen verhandelt, existiert derzeit noch keine Antwort auf diese Frage.

Themenrelevante Anzeige

Es ist noch nicht klar, wie die Bundesregierung den Zugriff der USA auf europäische Server verhindern möchte.

Fazit

GAIA-X ist ein europäisches Cloud-Projekt, das viel Potenzial in sich trägt und einen langfristigen Vorteil für die EU bedeuten könnte. Es soll auf europäischen Standards und Regeln basieren sowie einen sicheren, transparenten und nachvollziehbaren Datenverkehr ermöglichen. Des Weiteren soll GAIA-X die Energie- und Automobilwirtschaft bei der Verkehrswende unterstützen. Gleichzeitig bleibt allerdings offen, wie sich ein Zugriff der USA auf europäische Server verhindern lässt.

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen