Die technischen Kommunikationstools in der digitalen Arbeitswelt

Kommunikationstools

Kommunikation in der digitalen Welt

Ein erfolgreiches Unternehmen zeichnet sich durch eine gute Kommunikation zwischen den einzelnen Mitarbeitern sowie innerhalb der Abteilungen aus. In der heutigen Arbeitswelt gestaltet sich die Kommunikation aber mittlerweile anders – die technischen Tools, mit denen man bequem untereinander kommunizieren kann, werden immer besser. Der Artikel klärt den Leser darüber auf, welche modernen Kommunikationsmittel es heutzutage gibt.

Warum ist die interne Kommunikation so wichtig?

Bei der internen Kommunikation handelt es sich um einen der bedeutendsten Faktoren, den Zusammenhalt der Mitarbeiter untereinander zu stärken sowie ein werteorientiertes Betriebsklima aufzubauen. Die Kommunikation miteinander sollte stets sehr respektvoll, wertschätzend und in regelmäßigen Zeitabständen stattfinden. Mithilfe moderner Kommunikationstools werden nicht nur wichtige Informationen weitergeleitet, sondern sie bieten auch genügend Platz für einen persönlichen Austausch der Mitarbeiter. Die interne Kommunikation umfasst dabei den verbalen Austausch über alle möglichen technischen Kanäle genauso wie auch die direkten Gespräche untereinander – beide Faktoren sind wichtig, um das Unternehmen am Laufen zu halten und den Teamgeist zu stärken. Je besser und transparenter die Kommunikation zwischen den einzelnen Tools und Mitarbeitern ist, desto erfolgreicher ist auch das Unternehmen. Informationen zu automatisierten Prozessen und weiteren IT-Dienstleistungen für Ihre Firma, finden Sie auf www.ivanti.de.

Die bedeutendsten Kommunikationstools der heutigen Zeit:

E-Mail

Auch, wenn dieses Programm in den letzten Jahrzehnten eines der wichtigsten Tools war, damit Mitarbeiter untereinander und mit außenstehenden Posten kommunizieren konnten, wird es zunehmend von anderen Möglichkeiten abgelöst – vor allem, wenn es darum geht intern zu kommunizieren. Um mit Kunden, Lieferanten oder anderen Unternehmen zu kommunizieren gilt die E-Mail jedoch immer noch als die unangefochtene Nummer 1.

Social Intranet

Während es in früheren Jahren ein schwarzes Brett am Eingang gab, in dem alle wichtigen Informationen zu finden waren, gibt es heutzutage das sogenannte Intranet. Hierbei handelt es sich um ein in sich geschlossenes Rechnernetz, das nur für die Mitarbeiter zugänglich ist. Im Vergleich zu einer herkömmlichen Internetseite ist das Intranet demnach nicht für die Öffentlichkeit gemacht. Das Intranet bietet eine Basis, um verschiedene Informationen auf der Startseite zu teilen, neue Mitarbeiter vorzustellen und allgemeine News zum betrieblichen Alltag zu veröffentlichen. Außerdem ist der Vorteil des Intranets, dass für kurze Nachrichten, keine Emails geschrieben werden müssen. Des Weiteren können separate Arbeitsgruppen erstellt werden. So ist es möglich Informationen zielgerichtet an die passenden Bereiche zur Verfügung zu stellen.

Chat- und Instant-Messaging Tools

Diese Möglichkeit ist vor allem für jene Betriebe ideal, bei denen es wichtig ist, dass die einzelnen Mitarbeiter eng zusammenarbeiten müssen. Dank toller Tools müssen keine aufwendigen Mails geschrieben werden, sondern es kann einfach eine kurze Chat-Nachricht hin und her geschickt werden. Eine der bekanntesten Plattformen ist sicherlich Slack, bei dem alle Mitarbeiter hinzugefügt werden können. Hier kann eine Gruppe mit allen Angestellten erstellt werden, damit alle wichtigen News, betriebsinternen Änderungen sowie Informationen kommuniziert werden können. Daneben gibt es auch die Möglichkeit in privaten Chats zu schreiben. Slack ist vor allem dann toll, wenn man nur kurze Nachrichten verschicken möchte, da dadurch die Kommunikationswege deutlich verkürzt werden. Auch, wenn ein Mitarbeiter in einer Konferenz ist, kann er schnell das Tool nutzen, um sich über bestimmte Zahlen oder Fakten zu informieren. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass das E-Mail-Fach nicht mehr mit unnötigen Kurznachrichten verstopft wird.

Wiki

Unternehmen, die schnell wachsen und demnach stets neue Arbeiter einstellen, könnten sich ein Wiki einrichten. Vor allem für Neulinge bietet das „Nachschlagewerk“ die wichtigsten Antworten auf sehr häufig gestellte Fragen. Hier können erfahrene Mitarbeiter all die bedeutenden Punkte des Unternehmens nach Buchstaben geordnet erfassen und somit eine tolle Grundlage für das neue Personal bieten. Statt lange Reise einfach über Skype telefonieren Unternehmen, die mehrere Standorte besitzen, genießen den Vorteil von Skype oder Zoom, um Telefonkonferenzen zu halten. Doch nicht nur für interne Telefonkonferenzen ist dieses Tool sehr wichtig. Lange Gespräche mit Lieferanten oder Kunden können auch über Skype oder Zoom abgewickelt werden.

Fazit

Die interne Kommunikation ist sehr wichtig – mithilfe von neuen Tools wird der gesamte Prozess stets vereinfacht.

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen