Der vollständige Leitfaden zum Erstellen Ihrer eigenen Website

Einführung: Warum sollten Sie Ihre eigene Website erstellen?

Eine Website ist die Visitenkarte Ihres Unternehmens, sie ist das Erste, was Menschen sehen, wenn sie nach Informationen über Sie suchen. Es ist auch der erste Eindruck, der entscheidet, ob sie mit Ihnen Geschäfte machen wollen oder nicht. Es ist wichtig zu wissen, was Ihre Ziele sind und warum Sie überhaupt eine Website erstellen. Es gibt viele Gründe, warum jemand eine eigene Website haben möchte, aber wenn Sie keine klaren Ziele haben, dann ist es an der Zeit, Ihre Strategie zu überdenken und ganz von vorne anzufangen.

Ihre Website kann als Ihr Portfolio dienen, Ihre Blog-Posts und andere von Ihnen erstellte Inhalte speichern und präsentieren. Mit der bloßen Erstellung einer Webseite ist es aber nicht getan. Es gilt, eine gute technische Basis zu schaffen, Inhalte zu Planen und eine Strategie zur kontinuierlichen SEO Optimierung zu haben.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie eine Website erstellen und wie Sie Ihren eigenen Blog erstellen und bespielen. Preislich ist die Realisierung kostenlos möglich, oder aber mit geringen Kosten verbunden.

Themenrelevante Anzeige

So wählen Sie den perfekten Domainnamen für Ihre Website aus

Die Auswahl eines Domainnamens für Ihre Website kann eine schwierige Aufgabe sein. Es gibt viele Faktoren zu berücksichtigen, wie z. B. Schlüsselwörter, die Länge des Domainnamens sowie etwaige Konflikte mit Markennamen.

Neben den eigenen Überlegungen kann sich ein Domainnamen-Generator anbieten. Ein Domainnamen-Generator ist ein Tool, das Ihnen hilft, einen geeigneten Domainnamen für Ihre Website zu finden. Es schlägt verschiedene Kombinationen von Wörtern und Sätzen vor, die Sie dann auswählen oder an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Diese Tools arbeiten auf B Asis von Themen und Keywords, die man zuvor eingibt. Der Vorteil ist, dass viele dieser Tools direkt schon dike Verfügbarkeit von Domainnamen einbeziehen. Denn der beste Domainnamen bringt nichts, wenn er. bereits belegt ist.

Achten Sie auf die Domainendung. Jede Top-Level-Domain (TLD) hat eine Endung. Die für Deutschland gängige Endung ist z.B. “.de”, aber auch “.com” oder “.eu” sind weit verbreitet. Domain-Endungen bieten eine Möglichkeit festzustellen, in welchem Land oder in welcher Region eine Website gehostet wird – oder zumindest, welche Zielgruppe sie anspricht. Sie sollten auf jeden Fall darauf achten, eine in Ihrer Zielgruppe verbreitete Endung zu wählen – das erzeugt eine gewisse Vertrauensbasis, da Kunden in Deutschland z.B. viel eher gewohnt sind “.de”-Domains aufzurufen, als beispielsweise Domains mit “.cn”-Endung.

Welchen Webhosting-Service sollte ich für meine neue Website wählen?

Die Wahl des richtigen Webhosting-Dienstes kann eine schwierige Aufgabe sein. Bei der Auswahl eines Webhosting-Dienstes sind viele Faktoren zu berücksichtigen. In diesem Artikel vergleichen wir verschiedene Webhosting-Dienste und helfen Ihnen, den besten für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Webhosting-Dienste sind Unternehmen, die Speicherplatz auf ihren Servern bereitstellen, damit Kunden ihre Websites darauf hosten können. Beim Webhosting geht es nicht nur um die Bereitstellung von Speicherplatz auf Servern, sondern oft auch um die Bereitstellung anderer Dienste wie Domänenregistrierung, E-Mail-Konten und mehr. So hat man alles, was für den Betrieb einer Webseite notwendig ist aus einer Hand.

Videos von YouTube werden aus Gründen des Datenschutzes erst angezeigt, wenn die Entsprechenden Cookies akzeptiert wurden. Bitte akzeptiere statistics, marketing cookies, um das Video zu sehen.
Im Video: Vergleich führender Webhostinganbieter.

Was ist das beste Content Management System für meine Website?

Ein Content-Management-System (CMS) ist die Software, die den Inhalt einer Website verwaltet. Das CMS kann so einfach wie ein Blog oder so komplex wie ein Unternehmenssystem sein, das umfassende Kontrolle über alle Aspekte der digitalen Präsenz eines Unternehmens bietet.

WordPress ist das beliebteste CMS der Welt. Es ist einfach zu bedienen und hat eine große Community von Entwicklern, die zum Produkt beitragen. Es ist auch Open Source, was bedeutet, dass jeder es kostenlos herunterladen und für seine Website verwenden kann. Der Quellcode ist hier komplett offen einsehbar und die Funktionalität ist mit abertausenden von Plugins erweiterbar.

Videos von YouTube werden aus Gründen des Datenschutzes erst angezeigt, wenn die Entsprechenden Cookies akzeptiert wurden. Bitte akzeptiere statistics, marketing cookies, um das Video zu sehen.

Joomla wurde ursprünglich als Open-Source-Alternative zu WordPress entwickelt. Die Benutzeroberfläche von Joomla unterscheidet sich von der von WordPress, ist aber auch einfacher mit Vorlagen und Erweiterungen anzupassen.

Drupal gilt im Volksmund als etwas komplizierter als WordPress oder Joomla, aber dieses CMS bietet mehr Funktionen als viele andere Content-Management-Systeme auf dem Markt. Mit Drupal können Sie Ihre eigenen Themen und Module erstellen, damit Ihre Website genau so aussieht, wie Sie es möchten. An die Erweiterbarkeit der Funktionalität mittels Plugins von WordPress kommt es aber nicht heran.

Das Kirby Flat File CMS ist eine Open-Source-Lösung, die es seit 2008 gibt und speziell für kleine Websites mit nicht allzu vielen Inhalten entwickelt wurde: Blogs oder Portfolios zum Beispiel. Es hat den großen Vorteil, dass es komplett ohne Datenbank auskommt und sämtliche Daten direkt im Filesystem ablegt.

Planung und Struktur Ihrer Website

Das Erstellen und Strukturieren von Inhalten unter Berücksichtigung von SEO ist ein Muss. Nur so wird Ihre Website von Google indexiert und auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen (SERPs) hoch gerankt.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist der Prozess der Verbesserung der Sichtbarkeit einer Website oder Webseite in Suchmaschinen für relevante Schlüsselwörter, indem sichergestellt wird, dass Inhalte, Meta-Tags, Titel-Tags usw. optimiert werden. Es ist wichtig zu wissen, welche Arten von Backlinks Sie haben und wie Sie mehr Backlinks für Ihre Website erhalten. Für den Erfolg einer Webseite ist es sehr wichtig, eine SEO-Strategie zu haben, die die Erstellung passenden Inhalts ebenso beinhaltet wie den kontinuierlichen Aufbau eines Backlinkprofils. Eine gute Unterstützung dieser häufig nicht ganz unkomplizierten Aufgaben beitet z.B. eine SEO Agentur. Ebenso wichtig ist eine solide technische Basis, da Ladezeiten und Nutzerverhalten auf der eigenen Webseite durch Suchmaschinen beim Ranking berücksichtigt werden – hier können die besten Grundlagen durch einen guten Webhosting-Anbieter gelegt werden.

Die Planung und Strukturierung Ihrer Website-Inhalte ist dabei ein entscheidender Schritt, bevor Sie mit der Erstellung der Inhalte beginnen. Dies hilft Ihnen, Ihre Gedanken zu ordnen, sich auf den Schreibprozess vorzubereiten und sicherzustellen, dass der Inhalt gut strukturiert ist.

Fazit: Bringen Ihre Webseite erfolgreich ins Internet

Zusammenfassend sollten Sie nach der Lektüre dieses Artikels wissen, wie wichtig das Hosting, die Auswahl des passenden CMS und die strukturierte Erstellung von suchmaschinenfreundlichem Content ist und damit, wie Sie Ihre Website im Internet erfolgreich machen können.

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen