Was macht eigentlich ein System Engineer?

Ausbildung, Aufgaben, Skills und Gehalt eines System Engineers

Beim Beruf des “System Engineers” denkt man in der Regel sofort an Systemadministration, Netzwerktechnik und Softwareadministration. Aber es geht auch anders.
Wir wollen den Beruf des “System Engineers” betrachten, wie er sich in der Praxis oft definiert: Als Projektmanager mit sozialen und technischen Kompetenzen.

Themenrelevante Anzeige

Exklusiv: Mit den besten IT-Arbeitgebern vernetzen!



Was sind die Aufgaben eines System Engineers?

Als System Engineer sorgst Du dafür, dass alle Prozesse reibungslos ablaufen. Alle Prozesse sozialer, wirtschaftlicher und natürlich technischer Art. Hierbei koordinierst Du die am Projekt arbeitenden interdisziplinären Fachabteilungen. Du bist bei der Entwicklung von Produkten beteiligt und regelst den kompletten Prozess der Entwicklung. Dies beginnt bei der Konzeption, geht über zur Fertigung und den Betrieb und endet später mit der Wiederverwertung.
Als Systemengineer bist Du ein vielfältiges Organisationstalent. Du bist Projektmanager, weil Du das Projekt und die daran arbeitenden Personen oder Abteilungen koordinierst. Gleichzeitig bist Du Analyst, der die Anforderungen festlegt und diese überprüft. Du bist Risikomanager, der zuständig für die Qualitätssicherung und die vorherige Implementierung von Teilsystemen und Simulation des Systems ist. Du musst also alle interdisziplinären Teilbereiche des Projektes überwachen. Du musst den Gesamtzusammenhang und nicht nur die einzelnen Prozesse überblicken.

Welche Skills braucht ein System Engineer?

Du solltest Spaß an Deinen Aufgaben haben. Ein System Engineer ist ein zielgerichtetes Organisationstalent. Daher ist es wichtig, dass Du Dich nicht nur für einzelne Prozesse und Abläufe eines bestimmten Produktionsschrittes interessierst. Du solltest am kompletten Produktionsprozess und am Erfolg des Produktes/Projekts interessiert sein und hier Freude finden, Dich mit Deinen Kollegen auszutauschen. Dies ist insofern wichtig, als dass Du die einzelnen Ergebnisse aller interdisziplinärer Teammitglieder vereinen musst und so die einzelnen Aspekte des Projektes zusammenfügst. Dadurch ergibt sich dann erst das große Gesamtbild. Daher ist es sehr wichtig, dass du dieses bereits während des kompletten Projektes im Kopf behältst.
Neben all den sozialen Skills ist es natürlich wichtig, dass Du fachliche Kompetenz ausstrahlst – Du musst Dich in der fachlichen Komponente gut auskennen und technische Lösungen sowohl entwickeln als auch evaluieren können.
Hier erfährst Du mehr zu den technischen Skills eines System Engineers.

Wie wird man System Engineer (Ausbildung/Studium)?

Ein Ingenieur oder genauer gesagt System Engineer wird man durch einen Ingenieursstudiengang. Klassischerweise geht der Weg des Systems Engineer über das Studium des Maschinenbaus, der Elektrotechnik oder natürlich einen informationstechnischen Studiengang – zumindest während des Bachelors. Danach ist eine Spezialisierung in Richtung persönlichen Interessensfelder möglich. Ein Bachelorstudium dauert in der Regelstudienzeit sechs Semester. Hier gibt es meistens zudem ein zusätzliches Praktikumssemester. Der Master beträgt dann dementsprechend – je nach Hochschulform – drei bis vier Semester in der Regelstudienzeit. Somit dauert Deine gesamte Ausbildung, wenn du System Engineer werden willst, zehn Semester in der Regelstudienzeit, also fünf Jahre.
Es ist auch möglich, ohne abgeschlossenes Studium eine Stelle als “System Engineer” zu bekommen – jedoch haben Bewerber mit abgeschlossener Hochschullaufbahn die klar besseren Chancen.

Wo kann ich als System Engineer arbeiten? Mit welchem Gehalt kann ich rechnen?

Arbeiten kannst Du als Systems Engineer in der Elektronik-, Technologiebranche. Weitere Bereiche sind die Multimedia- und die IT-Branche. Zusätzlich bist du als ausgebildeter IT Engineer bei Finanzdienstleistern und E-Commerce-Betreibern gesucht. Vermehrt werden auch Stellenausschreibungen im öffentlichen Dienst ausgeschrieben. Die Nachfrage nach einem System Engineers ist als sehr hoch einzustufen, da hier in letzter Zeit sehr viele Arbeitsplätze geschaffen wurden und der Bedarf in Zukunft steigen wird.
Generell liegt das Einstiegsgehalt als Systemengineer oder IT Engineer durchschnittlich bei ca. 40.000EUR. Dein Gehalt als Ingenieur steigt allerdings sehr schnell, da ein Systems Engineer die beiden Eigenschaften vereint, die äußerst gefragt auf dem Arbeitsmarkt sind: die Fähigkeiten eines Ingenieurs und IT-Fähigkeiten. So steigt Dein durchschnittliches Gehalt nach etwa fünf Jahren schon auf durchschnittlich 48.500EUR. Nach weiteren fünf Jahren, also mit zehn Jahren Berufserfahrung, bekommt ein Systemengineer durchschnittlich 66.000EUR. Bei sehr großer täglicher Verantwortung, sind hier sogar bis zu 80.000EUR und mehr möglich. Die Werte sind jedoch immer von Deinem persönlichen Engagement, der Größe des Unternehmens, der Region, Deinem Abschluss (Bachelor oder Master) und der Branche, in der Du angestellt bist, abhängig.

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen