Klimaschutz in der IT-Branche: Chancen für Informatiker

klimaschutz

Du gehörst zu den ehrgeizigen Newcomern in der IT-Branche, die ihr gesamtes Berufsleben noch vor sich haben? Du hast endlich deinen Bachelor oder den Master in der Tasche und möchtest jetzt in einem großen Unternehmen durchstarten? Oder träumst du davon, dir als Freelancer eine eigene Firma aufzubauen?

Der Zusammenhang

Wie auch immer deine Wünsche aussehen mögen – die IT-Branche ist so vielfältig, dass du deinen absoluten Traumjob finden dürftest. Doch bei aller Begeisterung solltest du einen kleinen, aber bedeutenden Aspekt nicht aus den Augen verlieren: Das funktioniert nur, solange du in einem stabilen klimatischen Umfeld lebst, indem du dich entfalten kannst. Doch was wäre, wenn unsere Umwelt aus dem Gleichgewicht gerät? Schaust du dir die aktuelle Berichterstattung in der Presse an und verfolgst du die Meldungen von Klimakatastrophen, Waldbränden und Co., liegt diese Frage auf der Hand – und sie hat mehr Einfluss auf deine Zukunft, als du im Augenblick glaubst.

IT und Ökologie gehören zusammen

Als junger Aufsteiger in der IT-Branche fragst du dich vermutlich, was dein Beruf mit Ökologie zu tun hat. Du stellst dir die Frage, warum du dich um Umweltschutz, um erneuerbare Energien und um Elektromobilität kümmern musst.

Hast du dich allerdings schon einmal gefragt, wie deine Welt in zehn oder 15 Jahren aussieht, wenn du selbst beruflich etabliert bist? Du hast vielleicht dein eigenes Unternehmen gegründet und bist erfolgreich. Doch was hast du davon, wenn du nur noch mit Atemschutz auf die Straße gehen kannst? Was bringt dir das, wenn du nur noch einmal in der Woche am Sonntag mit dem Auto fahren darfst, weil Städte und Gemeinden ein Fahrverbot für deinen Wagen ausgesprochen haben?

Gerade für junge Leute ist es interessant, sich nicht nur um die eigene Karriere zu kümmern, sondern ein wachsames Auge auf die Entwicklungen zu halten, die sich rund um den Umweltschutz auf der ganzen Welt ergeben. Stromanbieter wie Yello haben diesen Trend übrigens erkannt. Sie konzentrieren sich nicht nur auf den Ausbau ihres Geschäfts, sondern verstärkt auch auf erneuerbare Energie und die Möglichkeiten, die Strom- und Gasversorgung so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten. Näheres rund um dieses sehr spannende Thema erfährst du auf Yello.de.

Zwei Branchen mit Perspektive

Natürlich weißt du, dass du dir mit der IT-Branche ein Tätigkeitsfeld ausgesucht hast, dass eine außerordentlich vielversprechende Zukunft vor sich hat. IT-Fachleute sind gesucht, und deshalb darfst du sicher sein, mit einem Studium die richtige Entscheidung zu treffen. Doch Umwelt- und Klimaschutz sind zwei Themen, die ähnlich vielversprechend sind. Immer wieder kommen zum Beispiel neue Studien auf den Markt, die die Klimaschutzdebatte aufnehmen und die die unterschiedlichsten Aspekte beleuchten.

Daran erkennst du, dass hier ein erheblicher Handlungsbedarf besteht, wenn wir das Leben in Deutschland, in Europa und auf der ganzen Welt noch viele Jahrzehnte lang so lebenswert wie möglich machen möchten. Es gibt in Deutschland sogar ein eigenes Bundesamt für Umweltthemen, und auch hier entstehen immer wieder neue und spannende Berufsperspektiven.

Themenrelevante Anzeige

Vielleicht entscheidest du dich in einigen Jahren sogar, mit deiner IT-Ausbildung und einiger beruflicher Erfahrung in eine andere Branche zu wechseln. IT-Experten werden von unglaublich vielen Unternehmen gesucht, und es könnte eine interessante Herausforderung sein, wenn du dein IT-Fachwissen zur Entwicklung von neuen Systemen bereitstellst, die rund um den Klimaschutz dringend nötig sind. Deine Ausbildung eröffnet dir also Perspektiven, an die du heute nicht einmal im Traum denkst – wenn du sie erkennst und für dich nutzt.

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen